Event 201 – Plandemie?

Am 18. Oktober 2019 fand in New York ein Planspiel namens zu einer fiktiven Pandemie durch einen SARS Virus statt. Event 201, organisiert  vom Center of Health Security der John Hopkins Universität, der Bill & Melinda Gates Foundation und dem World Economy Forum.

Event 201

Das Szenario

Etwas über 2 Monate vor dem Ausbruch von SARS-CoV-2 (Corona) fand in New York eine dreieinhalbstündige Pandemie-Tischübung statt. Diese sollte den Ausbruch eines zu den SARS-Viren gehörenden  Coronavirus simulieren soll, der von Fledermäusen auf Schweine und schließlich auf den Menschen übertragen wird.

Die Krankheit beginnt in Schweinefarmen in Brasilien zunächst sehr langsam, breitet sich dann aber immer schneller aus. Als sich das Virus schließlich in den dicht besiedelten Stadtteilen einiger Großstädte Südamerikas von Mensch zu Mensch verbreitet, explodiert die Epedemie. Es wird zuerst per Flug nach Portugal, USA und dann nach China verbreitet und weiter auf viele andere Länder. Obwohl einige Länder zunächst Herr der Lage sind, breitet es sich weiter aus und schließlich verlieren alle Länder die Kontrolle über das Virus.

Es besteht die Möglichkeit, dass im ersten Jahr ein Impfstoff verfügbar ist. Es gibt ein fiktives anitvirales Medikament, das den Kranken helfen kann, aber die Ausbreitung der Krankheit nicht einschränkt.

Da die gesamte menschliche Bevölkerung anfällig ist, steigt in den ersten Monaten der Pandemie die Anzahl der Fälle exponentiell an und verdoppelt sich annähernd jede Woche. Als sich die Todesfälle häufen, werden die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen immer schwerwiegender.

Das Szenario endet nach 18 Monaten und 65 Millionen Todesfällen. Die Pandemie beginnt sich aufgrund der abnehmenden Anzahl anfälliger Personen zu verlangsamen. Die Pandemie wird in gewissem Maße andauern, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt. Ab diesem Zeitpunkt handelt es sich um eine endemisch Kinderkrankheit.

Die Spieler

Die Teilnehmer des Event 201 waren allesamt Größen aus Politik, Gesundheitswesen und Wirtschaft die die Aufgabe hatten, die Reaktionen der Politik auf dieses fiktive Ausbruchsszenario zu leiten. Alle Teilnehmer inklusive Ihrer Vita finden sich auf der offiziellen Seite des Event 201.

Das Spiel

Event 201 ware ein 3,5-stündiges Planspiel, welches eine Reihe von dramatischen, szenariobasierten Diskussionen auseinandersetzte, die mit der Reaktion auf eine hypothetische, aber wissenschaftlich plausible Pandemie verbunden waren. 15 globale Unternehmen, Regierungen und hochrangige Führungskräfte des Gesundheitswesens waren die Spieler dieser Simulationsübung um zukünftig mit politischem Willen, Investitionen und Maßnahmen ein solches Szenario lösen zu können.

Die Übung bestand aus aufgezeichneten Nachrichten, Live-Briefings und moderierten Diskussionen zu bestimmten Themen.
Der Zweck dieses Planspiels war es, eine zuverlässige Zusammenarbeit zwischen mehreren Branchen, nationalen Regierungen und wichtigen internationalen Institutionen zu koordinieren um für zukünftige Pandemiebedrohungen gewappnet zu sein.

Die Reaktionen der Teilnehmer auf das Szenario haben gezeigt, dass die Industrie, die nationalen Regierungen und wichtige Institutionen der Zivilgesellschaft zusammenarbeiten müssen, um die katastrophalen Folgen einer großen Pandemie vermeiden zu können.

Hier eine Zusammenfassung des Events als Video:

 

Parallelen

Liest man sich das „Szenario“ durch, fallen einem direkt sehr starke Parallelen zur aktuellen Corona-Pandemie auf, die nur kanpp 2,5 Monate später in China ausgebrochen ist und die Welt bis heut in Atem hällt. Sicherlich fordet die SARS-CoV-2 Pandemie mit der wir im Moment global zu kämpfen haben bei weitem nicht so viele Todesopfer wie die fiktiven 65.000.000 aus dem Szenario von Event 201. Trozdem bleibt ein fader Beigeschmack und die Ähnlichkeiten zum aktuellen Geschehen wirft doch einige Fragen auf.

Speziell die Initiatoren des Event 201 stehen in vielen Punkten in direkter Verbindung zur Corona Pandemie aus dem Hier und Jetzt.
Ein Beispiel Gates Foundation finanziert sowohl die WHO, als auch den Hersteller einer der aktuellen Corona-Impfstoffe BioNTech.

Interessant ist auch dass einer der „Spieler“ Timothy Grant Evans Mitbegründer der Impfallianz GAVI ist, die ebenfalls eng mit der Impfstoffentwicklung zu für einen Covid-19 Impfstoff  verbunden ist.

Diese Zusammenhänge und Parallelen können natürlich rein zufällig und spekulativ sein und müssen in keinster Weise mit dem Ausbruch von SARS-CoV-2 in Verbindung stehen, jedoch handelt es sich hier um einen sehr „außergewöhnlichen“ Zufall.
War es wirklich ein Zufall, dass nur knapp 2,5 Monate nach diesem Planspiel zu einem fiktiven Corona (SARS) Virus eine echte Pandemie ebenfalls mit einem Corona (SARS-CoV-2) Virus die Welt in Atem hällt, oder steckt dahinter doch mehr? Ich weiß es nicht und kann nur darüber spekulieren. Auffällig ist es trotzdem.

Spiel – Satz – Sieg! Es wirkt alles sehr geplant und mein Bauchgefühl sagt mir, dass dies ein zu großer Zufall ist.

 

Anmerkung der Oranisatoren zu den parallelen der aktuellen Corona-Pandemie:

Im Oktober 2019 veranstaltete das Johns Hopkins Center für Gesundheitssicherheit eine Pandemie-Tischübung namens Event 201mit Partnern, dem Weltwirtschaftsforum und der Bill & Melinda Gates Foundation. Vor kurzem hat das Zentrum für Gesundheitssicherheit Fragen erhalten, ob diese Pandemie den aktuellen Ausbruch des neuartigen Coronavirus in China vorhersagte. Um klar zu sein, haben das Zentrum für Gesundheitssicherheit und seine Partner während unserer Tischübung keine Vorhersage getroffen. Für das Szenario haben wir eine fiktive Coronavirus-Pandemie modelliert, aber wir haben ausdrücklich angegeben, dass dies keine Vorhersage ist. Stattdessen diente die Übung dazu, die Herausforderungen in Bezug auf Bereitschaft und Reaktion hervorzuheben, die bei einer sehr schweren Pandemie wahrscheinlich auftreten würden. Wir sagen jetzt nicht voraus, dass der Ausbruch von nCoV-2019 65 Millionen Menschen töten wird. Obwohl unsere Tischübung ein nachgemachtes neuartiges Coronavirus enthielt.

 

Quellen:

https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/
https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database/Grants/2020/11/INV-018603
https://www.gatesfoundation.org/search#q/k=world%20health%20organisation&year=2020&page=1
https://www.gavi.org/covax-facility#what

 

 

Bewertung abgeben
[Total: 0 Average: 0]
Scroll to Top