Adrenochrom – Droge der Eliten

Was ist Adrenochrom?

Adrenochrom ist ein Stoffwechselprodukt des Adrenalin und ist an der Bildung des Hautpigments beteiligt. Es wurde 1952 im Zuge klinischer Studien zum Verständnis der Schizophrenie und deren Bekämpfung näher untersucht. Es ist eng mit Adrenolutin verwandt, das ähnliche Eigenschaften besitzt. Es gehört zur chemischen Gruppe der Aminochrome.
Adrenochrom wird vom menschlichen Körper in Momenten großer Angst, Wut oder lebensbedrohlicher Gefahr ausgeschüttet.

Verwandte Namen:

  • Adraxon
  • 3-Hydorxy-1-methyl-2,3-dihydro-1H-indol-5,6-dion
  • 3-Hydorxy-1-methyl-5,6-indolindion
  • Pink Adrenalin

Formel: C9H9NO3

Adrenochrom

 

 

 

 

 

Adrenochrom in der Wissenschaft

In einer Studie aus dem Jahre 1946 von G. Derouaux und J. Roskam mit dem Titel „The effect of adrenochrom on sympathetic nerve simulation“ konnten die beiden Wissenschaftler eine Perfusion von wässrigem Adrenochrom verwenden, um ein absichtlich eingefrorenes Kaninchenohr mit nur wenigen Expositionen wieder zum Leben erwecken.
Dies ermöglichte es Ärzten, die Vaskularität und die Nervenreizantwort auf zuvor nekrotisiertes Gewebe wiederherzustellen.
Nachdem die Ohren des Kaninchens vier Wochen vor dem Experiment absichtlich geschädigt und betäubt worden waren, stellten Ärzte die Hypothese auf, dass die Anwendung von oxidiertem Adrenalin (Adrenochrom) die Fähigkeit hatte, die nervöse Reaktion auf einen Reiz in der geschädigten Haut des Kaninchens wiederherzustellen.
Die Ergebnisse veranlassten die Wissenschaftler subkultanes Adrenalin an Einschnittstellen von chirurgischen Eingriffen zu verwenden, um Nervenregeneration und Heilung zu beschleunigen.

Anfang der 50er Jahre erforschte man verschiedene Mittel zur Bekämpfung von psychischen Krankheiten. Abram Hoffer und Humphry Osmond stellten u.a. die Hypothese auf, dass das körpereigene Adrenochrom, die Phantasie von schizophrenen Persönlichkeiten beflügele und somit entscheidend zum Krankheitsbild beitrage.
Diese Hypothese bezeichneten sie als Adrenochrom-Hypothese., welche die gängige und anerkannte Dopaminhypothese erweitern und zu neuen Behandlungsmethoden führen sollte.

Im Zuge ihrer Studien zum Eingriff in den körpereigenen Adrenochrom-Haushalt zur Behandlung schizophrener Persönlichkeiten wurde auch die halluzinogene Wirkung von Adrenochrom entdeckt. Diese Wirkung schien der von LSD und Meskalin ähnlich zu sein, wenn auch nicht so potent.
Hoffer und Osmond stellten daraufhin auch die Hypothese auf, dass LSD und Meskalin die körpereigene Produktion von Adrenochrom ankurbeln und somit erst für deren halluzinogene Wirkung verantwortlich zu sein schien.
Ihre Studien zu halluzinogenen Wirkung beschrieben sie 1967 in ihrem gemeinsamen Fachbuch „The Hallucinogens“.

Dr. Humphfy Osmond
Dr. Humphry Osmond
Dr. Abram Hoffer
Dr. Abram Hoffer
The Hallucinogens
The Hallucinogens

 

 

 

 

 

Das US-Patent für Adrenochorm gehört der Firma 3M (Minnesota Mining and Manufacturing Company)

Herstellung von Adrenochrom

Adrenochrom bildet sich sowohl im menschlichen Körper in geringen Mengen wie auch an der Luft, wenn Adrenalin oxidiert. Die Bildung im Körper erfolgt durch Superoxid-Anionen und kann durch das Enzym Superoxiddismutase verhindert werden. An der Luft zerfällt das Adrenochrom sehr schnell wieder in andere Substanzen, wenn es nicht entsprechend gelagert wird. Im Körper wird es durch das Enzym Glutathion-S-Transferase mit Glutathion konjugiert und abgebaut.

Bei einer Langzeitbehandlung mit adrenalinhaltigen Augentropfen kann es zu dunklen Ablagerungen von Adrenochrom in der Hornhaut kommen.

Die Extraktion kann zum Beispiel durch Verbrennen bei lebendigem Leib erfolgen. Der durch das Verbrennen entstehende Rauch ist gewissermaßen vaporisiertes Adrenochrom.
Ebenfalls soll im Fleisch von Babys Adrenochrom enthalten sein. Wenn man jetzt denkt, das kann nicht möglich sein, stellt sich die Frage warum im Jahr 2013 der Zoll in Südkorea 17.000 Kapseln gefüllt mit zermahlenem, getrockneten Babyfleisch gefunden haben.

babyfleisch-pillen

Südkoreanische Zollbeamte finden tausende Pillen, gefüllt mit pulverisiertem, getrocknetem Fleisch menschlicher Babys. Mehr als 17.000 Pillen wurden bei dem Versuch beschlagnahmt, diese in Land zu schmuggeln. Diese Pillen wurden als „Wundermittel“ bezeichnet. Letztendlich stellten sie jedoch ein gesundheitliches Risiko dar.
Das in den Pillen befindliche Pulver bestand Tests zufolge aus 99,7% Fleisch menschlicher Babys.

Wie bei vielen menschlichen Drüsensekreten nimmt die Konzentration und Potenz des Adrenochroms mit dem Alter ab, daher wird wirkungsvolles Adrenochorm als Droge von Kindern (am potentesten unter 9 Jahren) „geerntet“. Die Kinder sollten bei der Entnahme einen hohen Adrenalinspiegel aufweisen, um starkes Adrenalin aus der Zirbeldrüse zu extrahieren. Dadurch werden die „Patienten“ vor der Extraktion starken Ängsten, Terror und Stress ausgesetzt. Sie werden gefoltert, misshandelt und zur Todesangst getrieben um die größtmögliche Adrenalinausschüttung auszulösen.
Das Adrenalin wird schnell extrahiert, da das Adrenalin im Patienten mit der Zeit abgebaut wird. Die „Patienten“ werden dabei auch für mehrere Entnahmen so lange wie möglich am Leben gehalten. Die Entnahme geschieht durch eine Nadel welche ins Auge gestochen wird, um Adrenalin aus dem Hirnstamm zu entnehmen.
Ebenfalls ist ein Entnahme auf ähnlicher Weise aus dem Rückenmark möglich.

Milliardär und Paypal-Mitbegründer Peter Thiel machte 2016 Schlagzeilen, als er als großer Befürworter von Bluttransfusionen junger Menschen zitiert wird. Sein Unternehmen arbeitete mit der kalifornischen Firma Ambrosia LLC zusammen die 30-80-jährigen Blutplasma von Spendern injiziert, die jünger als 25 Jahre sind. Kosten für ein Transfusion mit 1 Liter Blut 5.500 USD.

Der Gründer von Ambrosia, Jesse Karmazin, behauptet, dass das Blut junger Menschen nicht nur alle möglichen Proteine enthält, welche die Zellfunktionen verbessern sollen. Der Körper soll ebenfalls dazu angeregt werden, die Produktion dieser Proteine zu verbessern.
Ambrosia bezieht das Blut von Blutbanken, welche auch Pharmafirmen beliefern.
Ein Artikel der auf CNBC erschienen ist, behauptet, dass die „Blutspenden“ von jungen Erwachsenen und Jugendlichen stamme. US-Schüler wüssten nicht, wo ihr gespendetes Blut verwendet werden würde.
Lange als Verschwörungstheorie abgetan wurde dies nun von der Firma und der öffentlichen Medien bestätigt. Das Blut der jungen Menschen dient als Anti-Aging-Mittel.

Die Droge der Eliten

Die Einnahme von Adrenochrom soll Halluzinationen, Denkstörungen, Derealisation und Euphorie verursachen.
Ursprünglich wurde die Wirkung von überalterten Adrenalin-Präparaten entdeckt.welche neben Adrenochrom auch Adrenolutin enthielten.
Wie oben erwähnt betrachteten Abram Hoffer und Humphry Osmond die Wirkungsweise ähnlich dem LSD oder Meskalin.
Ihnen zufolge konnte die halluzinogene Wirkung wochenlang anhalten und zu sog. „Flashbacks“ führen. Ebenfalls soll die Einnahme zu paranoid-depressiven Reaktionen führen.
Die Einordnung von Adrenochrom in die Gruppe der Psychodelika hat sich im wissenschaftlichen Bereich aber nie durchgesetzt.

In Deutschland fällt Adrenochrom nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und ist damit legal. Wird es zum Konsum hergestellt und weitergegeben, könnte es jedoch unter das Arzneimittelgesetz fallen.

Der ehemalige CIA-MItarbeiter Robert David Steele bestätigte 2017, dass es im Zusammenhang mit Pädophilie und Kinderhandel das Ziel sei, die entführten Kinder für die „Adrenalisierung“ ihres Blutes zu terrorisieren um ihnen anschließend Knochenmarksflüssigkeit zu entnehmen. Satanismus und Pädophilie gehen dabei Hand in Hand. Es gehe dabei auch um das Trinken des Blutes der bei satanistischen Riten getöteten Kinder sowie um Organentnahme und Kannibalismus.

In der Popkultur wurde das Adrenochrom als Erwähnung in Aldous Huxley’s Buch „Die Pforten der Wahrnehmung“ bekannt, in dem Huxley seine Erfahrungen mit Meskalin schildert, welches er 1953 von Humphry Oswald (siehe oben) zur Verfügung gestellt bekam.

Huxley-Pforten

 

 

 

 

 

 

 

Auch in dem Film „Fear and Loathing Las Vegas“ von Regisseur Terry Gilliam aus dem Jahr 1988 mit Johnny Depp in der Hauptrolle spielt Andrenchrom in einer Szene eine Rolle.
Wenn man Johnny Depp’s vermutete Verbindung zu Adrenochrom in der Realität betrachtet, bekommt diese Szene eine ganz neue Bedeutung.

 

Im gleichnamigen Buch heißt es in der Szene, die Droge sei aus der Adrenalin-Drüse eines lebenden Spenders und deswegen wird eine sehr exotische und intensive Wirkung erwartet.
Weiter heißt es: „Adrenochrom….Du brauchst nicht viel davon. Nur ein winziges Bisschen“. Ich nahm die Flasche und tauchte die Spitze eines Papier-Streichholzes hinein. „Ja ungefähr so“, sagte er. „Dieses Zeug lässt pures Meskalin wirken wie ein Bier-Mischgetränk. Du drehst vollkommen ab, wenn du zuviel davon nimmst. JESUS…..was für ein absolutes Wunder-Zeug hast du da diesmal ran geschafft!? Für dieses Zeug gibt es nur eine Quellle…“
Die Adrenalin-Drüse eines lebenden, menschlichen Körpers“, 
sagte ich. „Das Zeug ist schlecht, wenn der Körper bereits tot ist.“

Die regenerativen Eigenschaften von Adrenochrom verbreiteten sich schnell in der Wissenschaft, den Eliten und Größen Hollywoods. Das löste bei den Reichen und Mächtigen eine massive Nachfrage nach der Substanz als Freizeitdroge und Jungbrunnen aus. Getrieben von dem Gedanken der Lebensverlängerung und Verjüngung um den eigenen exzessiven Lebensstil so lange wie möglich fortzuführen spielte die Herkunft der Droge keine Rolle.

Es sind Menschen des öffentlichen Lebens wie Musiker, Schauspieler und Politiker in diese Machenschaften aus Kinderhandel, Kindesmissbrauch, satanischen Ritualen und dem Abschlachten von Kindern für Adrenochrom involviert. Adrenochrom ist zur grausigen Modedroge in Hollywood avanciert. Es hielt Einzug in politische Kreise und gehört in der Filmbranche zum „Guten Ton“. Beweise für diese Abgründe wurden 2016 im Pizza-Gate Skandal aufgedeckt. Dazu gehe ich in einem gesonderten Artikel näher ein.

Vorab ein Video zu Pizzagate:

 

 

Einer der wenigen Größen Hollywoods der den Mut hat auszusprechen was hinter verschlossenen Türen passiert ist Mel Gibson.

Mel Gibson

„Die Hollywood Eliten töten unschuldige Kinder und trinken deren Blut“.

„Anfang der Jahrtausendwende wurde ich in diese Praktiken eingeweiht und man drohte mir mit massiven Problemen, sollte ich jemals ein Wort darüber verlieren. Damit meine ich nicht nur meine Karriere sondern auch das Leben meiner Familie welches dann in echter Gefahr wäre.“

„Das Blut eines sexuell missbrauchten Kindes erachten sie als höchste Auszeichnung überhaupt und sagen es sei eine bleibende Erfahrung. Babys seien dabei die Währung mit dem höchsten Wert. Viel wertvoller als Diamanten, Drogen und Kaviar. Sie handeln mit Babys als Gegenleistung für Ruhm und besondere Rollen in Filmen.“

 

 

Weitere Stars welche über die abartigen Zustände in Hollywood berichtet haben sind Keanu Reeves und Macauly Culkin.

 

Die pädophile Schattengesellschaft ist stets präsent. Verborgen im Hintergrund und allseits gegenwärtig. Es existiert eine krankhafte, satanistische und weltweit umspannende Organisation die Kinder entführt, kauft, verkauft, misshandelt und unsagbaren Qualen aussetzt. Allein zur Befriedigung ihrer krankhaften sexuellen Neigungen und zur Durchführung satanistischer Rituale und der Produktion von Adenochrom.

Viele Eliten sind von der Substanz abhängig. Sie nehmen an sogenannten „Spirit Cooking“ Events teil und veranstalten versteckte Partys rund um das Thema Menschenopfer, Kindesmisshandlung und der Einnahme von Adrenochrom. Diese Menschen opfern Kinder, essen die Körper, trinken das Blut und verehren Satan und seine Dämonen.
Adrenochrom mach stark süchtig, daher fällt es den meisten Mensche schwer wieder davon loszukommen.

Wie süchtig macht Adrenochrom?

Die Verbindung hat verschiedene Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Die Einnahme dieser Droge kann wie kaum eine andere Substanz ein mentales Hoch hervorrufen. Halluzinationen und psychotische Reaktionen sind andere Begleiterscheinungen. In einigen Fällen ist vom Auftreten teilweiser schwerer Schizophrenie die Rede.
In der Tat macht Adrenochrom genauso süchtig wie Heroin. Es gibt schwere Risiken bei der Einnahme dieser Droge. Ihre eigene Adrenalinproduktion wird durch Homöostase und negative Rückkopplungsschleifen vollständig abgeschaltet.
Dies bedeutet, dass es schwere Entzugserscheinungen hervorruft sofern keine konstante Zufuhr von Adrenochrom gewährleistet wird. Die Entzugserscheinungen sind wesentlich schlimmer einzustufen als die von Alkohol, Opiaten oder Benzodiazepin.

Um diese Entzugserscheinungen zu vermeiden und der hohen Nachfrage nach Adrenochrom gerecht zu werden agieren weltweit umspannende Ringe von Kinder- und Menschenhändlern in einem von Eliten gedecktem Netzwerk.

Handel mit Adrenochrom

Bei meinen Recherchen über Adrenochrom war ich auch auf der Suche nach Anbietern, welche Adrenochrom vertreiben und habe dabei einige Unternehmen gefunden wo diese Substanz erhältlich ist. Überwiegend waren es Hersteller von Chemikalien und Vertriebe für chemische Substanzen und Zubehör.

Hier ein paar davon aufgelistet mit entsprechendem Link:

Gute Chemie-abcr
Santa Cruz Biotechnology
VWR-Part of Avantor
Fisher Scientific

Eine weitere sehr interessante Seite hab ich nicht über Google sondern andere Möglichkeiten gefunden.

ADRENOCHROME.NET (Die Website wurde inzwischen abgeschaltet – daher nur Screenshots und Beschreibung)

 

 

 

Allein die Aufmachung der Seite wirkt schon sehr verstörend und als ich angefangen habe mir diese Seite näher zu betrachten und mir die Unterseiten ins Deutsche übersetzt habe wurde mir fast schlecht. Noch verstörender ist ein Promo-Video von dieser Seite welches ihr hier sehen könnt:

(Bitte mit Ton ansehen – die Musik im Video ist übrigens „Lucifer’s Hymn„)

!!! VERSTÖREND – NICHTS FÜR SCHWACHE GEMÜTER !!!

 

Bei einem solchen Promo-Video gehe ich schwer davon aus, dass dort kein synthetisches Adrenochrom angeboten wird. Auffällig ist ebenfalls, dass diese Seite kein Impressum oder Ähnliches aufweist. Kein „About us“ oder irgendeinen Verweis auf die Firma oder das Unternehmen welches dahintersteckt. Nur Andreochrome-Foundation. Alles sehr undurchsichtig und fragwürdig.

Angeblich ist Adrenochrome.net ein Kunstprojekt der Künstlerin Natalie Lambert.

„Lamberts Interesse liegt in der Untersuchung, wie sich die postkapitalistische Machtstruktur aus dynamischen, kybernetischen Energieflüssen zusammensetzt, die zwischen dem produktiven, vampirischen Apparat des Kapitals und dem hegemonialen, parasitären Appetit des Staates wirbeln – die in einem viralen Kreislauf gegenseitiger Erregung aneinander gebunden sind , Abhängigkeit und Ausbeutung.“

Häh? Das klingt alles sehr surreal und abstoßend. Vielleicht soll das ja im Sinne der „Künstlerin“ so sein, jedoch frage ich mich was das ganze dann mit Kunst zu tun hat.
Zu diesem Thema von abartiger, pädophiler und satanistischer Kunst werde ich in Kürze einen weiteren Artikel schreiben.

Was ist das Ganze nun?

Bei dieser Seite handelt es sich also um ein Kunstprojekt, welches Krypto-Token auf ERC-20 Basis verkauft. Klingt sehr verwirrend.
Auf der Seite wird das wie folgt erklärt:

„…in der Vergangenheit konnte Adrenochrom mit einer Reihe verschiedener Krypto-Währungen im Dark Web gekauft werden. Dies machte es schwierig, den Preis unseres Produkts effektiv zu regulieren. Dies bedeutet auch, dass Gewinne von Dritten absorbiert wurden, anstatt in die Ernte und Produktion von Adrenochrome reinvestiert zu werden. Mit dem Aufkommen der Adrenochrome-Blockchain und der ADC-Kryptowährung hat sich dies geändert.“

Ich versuche das mal in verständliche Worte zu packen.
Adrenochrom wird zukünftig auf der Seite adrenochrome.com erhältlich sein. Um dort zu kaufen, benötigt man ADC Münzen welche während der Verkaufsphase der Coins (IOC-Initial Coin Offering) von Adrenochrome.net zu einem festen Preis gekauft und anschließend an Kryptowährungsbörsen gehandelt werden können. Adrenochrome (ADC) ist eine dezentrale, anonyme Blockchain-Kryptowährung der nächsten Generation welche intelligente Vertragstechnologien verwendet. Mit der Erstellung der Adrenochrome Blockchain und der ADC-Coins wurde der Kreislauf der Wiederverkäufer effektiv geschlossen um vollständige Kontrolle über das Produkt zu erhalten:

Beschaffung > Handel > Ernte > Produktion > Einkauf > Vertrieb > Verbrauch > Revitalisierung

Für jede Transaktion fällt ein kleine Gebühr an („Bloodletting“) die automatisch in die geschäftstätigkeit in Bezug auf globale Beschaffung, Produktion und den Vertrieb von Adrenochrome reinvestiert wird. Die maximal ausgegebenen ABC-Coins sind 5687 (ist ebenfalls die Chem-Spider Nummer von Adrenochrom).

Das hat in meinen Augen nicht viel mit Kunst zu tun.

Es ist extrem erschreckend, wie professionell hier Handel mit dem Leid unschuldiger Kinder als Kunst dargestellt wird. Mir kommen die Bilder aus dem FIlm „Matrix“ mit den Menschenfarmen ins Gedächtnis und möchte mir etwas Ähnliches in weit bestialischer Weise nicht im Ansatz vorstellen.

Kinderhandel

Nun kommen wir zu einer daraus resultierenden Frage:

Warum verschinden jedes Jahr weltweit so viele Kinder?

Ich spreche hier von ca. 420.000+ Kindern jährlich; Allein in den USA. (National Center for Missing and Exploited Children)

Wie oft habe ich mich in den letzen Jahren selbst gefragt – wenn ich wieder eine Vermissten-Anzeige auf Facebook gelesen habe – was denn mit diesen ganzen verschwundenen Kinder passiert. Es steht in keiner Relation zu Berichten von Verhaftungen irgendwelcher Mörder oder anderer Verbrechen.

Es soll ein weltweites Netzwerk von Kinderhändlern geben welche Kinder kaufen und verkaufen um sowohl die pädophilen Neigungen vieler elitärer Bürger zu befriedigen (Pizzagate-Skandal) als auch zur Produktion von Adrenochorm.

Aufgrund dieser Tatsachen erklären sich die immer wieder auftretenden Berichte von Kinderhandel und pädophilen Netzwerken.

Ein Beispiel für dieses Netzwerk ist der belgische Fall von Marc Dutroux aus den 80er Jahren:

Marc Dutroux und seine Lebensgefährtin Michelle Martin wurden 1986 wegen Entführung und Missbrauchs von 5 jungen Frauen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren verhaftet. Er wurde deswegen 1989 zu 13 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt. Seine Lebensgefährtin zu 5 Jahren Haft.
1992 wurde Dutroux begnadigt.
im Juni 1995 wurde Dutroux offiziell rückfällig und entführte Melissa Russo (8) und Julie Lejeune (8). Er hielt sie in einem selbstgebauten 2x1m großen Kerker in seinem Keller und verging sich mehrfach an ihnen. Ebenfalls erstellte er pornografisches Material um dieses zu verkaufen.
2 Monate später wurde Eefje Lambrecks (19) und An Marchal (17) entführt und für die Herstellung pornografischen Materials mehrfach vergewaltigt. Da sich im Keller schon die anderen beiden Mädchen befanden, sperrte er sie im 1. Stock des Hauses ein.
Durch die Verwicklung in Autodiebstähle wurde Dutroux im Dezember 1995 verhaftet. Bei der Durchsuchung seines Hauses fanden die Polizisten die beiden achtjährigen Mädchen. Eefje und An waren zu diesem Zeitpunkt bei einem Komplizen untergebracht. Die Kinder im Keller wurden nicht gefunden und verhungerten nach der Festnahme von Marc Dutroux der im März 1996 wieder entlassen wurde.
Es folgten weitere Entführungen. Bei einer polizeilichen Ermittlung wurde ein Augenzeuge gefunden, der sich Dutrouxs Autokennzeichen gemerkt hatte. Daraufhin wurde er am 13. August mit seiner Ehefrau Michelle Martin und seinem Komplizen Michel Lelièvre verhaftet. Eine Durchsuchung des Anwesens blieb ergebnislos woraufhin Dutroux den Beamten das Kellerverlies wo die beiden letzten Opfer Sabine und Laetitia befreit werden konnten. Ebenfalls führte er die Beamten zu den Leichen der beiden verhungerten 8-jährigen Mädchen sowie seinem ermordeten Komplizen Bernard Weinstein die er im Garten vergraben hatte. Ebenfalls führte er die Polizei zu dem Ort wo die Leichen von An und Eefje zu finden waren.
Es kam im Verlauf der Ermittlungen immer wieder zu Fehlern und Pannen seitens der Behörden. Zum Beispiel entriss Dutroux 1998 in einem Gerichtsgebäude einem seiner Bewacher eine Waffe und floh.

Dutroux behauptete immer wieder er sei nur ein Handlanger gewesen. Die Mädchen seien nicht für ihn allein bestimmt gewesen, sondern auch für andere Personen, die teilweise „höchsten Schutz“ von ganz oben genießen würden. Als Anstifter und Kopf betitelte er bei seiner Verhaftung und im Prozess immer wieder seinen Komplizen Michel Nihoul.

Laut der ZDF Reportage „Die Spur der Kinderschänder – Dutroux und die toten Zeugen“ verstarben in der Zeit zwischen seiner Verhaftung und dem Prozess 27 Zeugen unter teils fragwürdigen Umständen. Darunter mehrere Ermittler, welche mit dem Fall vertraut waren und Personen die gegen Dutroux aussagen wollten. Der Staatsanwalt Hubert Massa, Hauptankläger im Prozess beging 1999 angeblich Selbstmord obwohl er kurz zuvor vom belgischen Justizminister umfangreiche Handlungsvollmachten erhalten haben soll. Eine Obduktion seiner Leiche hat nicht stattgefunden.

Theorien zufolge soll Dutroux keineswegs ein Einzeltäter gewesen sein, sondern im Auftrag eines großen Pädophilennetzwerks gehandelt haben welches Verbindungen in höchste Kreise gehabt haben soll. Diese hochrangigen Personen sollen eine vollständige Aufklärung des Falls systematisch verhindert haben.

Ebenfalls interessant ist der angebliche Vorfall aus den 90er Jahren in dem laut der Autoren Bill Schnoebelen und Fritz Springmeier der ehem. US-Vize-Präsident Al Gore mit einem Koffer voller Blutfläschen erwischt worden sei.

Ein weiterer sehr aufschlussreicher Fall ist der von Paul Bonacci.
Paul Bonacci war ein minderjähriger Bewohner eines Heims für misshandelte und obdachlose Kinder in Nebraska / USA.
Er beschrieb unter Eid vor Gericht wie er entführt und dann von der Omaha-Offutt-Airforce-Base zur Andrews-Airforce-Base nach Washington D.C. geflogen wurde. Als Opfer des Franklin-Kinderprostitutions-Rings wurde er dann gezwungen an sexuellen Ritualen und Orgien teilzunehmen. Dieser Ring wurde versehentlich im Zuge eines Finanzcrashes in den 80er Jahren aufgedeckt. Die Washington Post bezeichnete den Fall damals als „Die Bombe, die nie explodierte“.
In seiner Aussage beschreibt Bonacci Tunnelsysteme und diplomatische Residenzen derart genau, wie es nur möglich ist, wenn man tatsächlich dort war.
Bonacci schilderte rituelle Sex-Orgien mit hochrangigen Mitgliedern aller politischen Lager inklusive H.W. Bush Senior.
Er erzählt detailliert von stundenlangen Misshandlungen von Männern die unter Drogeneinfluss standen. Er wurde gezwungen Sex mit anderen minderjährigen Mädchen und Jungen zu haben bevor er gezwungen wurde – zur Freude aller Teilnehmenden – einen anderen Jungen als Höhepunkt des Rituals zu töten.
Paul Bonacci bestand mehrere Lügendetektor-Tests. Das Ermittlungsverfahren wurde vermutlich vom FBI behindert und schließlich eingestellt.

Nachtrag:

Kurz nach der Fertigstellung diese Artikels erreichte mich die Nachricht via Europol, dass die Polizei durch Unterstützung von Europol einem Kinderhändler-Ring welcher weltweit operiert auf die Schliche gekommen sind. Verbindungen zu über 40 Ländern. Der aktuelle Stand der Ermittlungen besagt, dass es über 600 Verdächtige gibt und rund 230 Kinder befreit worden konnten. Millionen Bilder und Videos wurden beschlagnahmt. Der Kinder-Sex-Ring zieht sich über den ganzen Globus, die Dimensionen können nur erahnt werden.

Abschlussworte

Es ist Zeit diesen „Werken von Teufeln“ ein Ende zu setzen. Dank des Internets und Menschen die hinterfragen und recherchieren kommen immer mehr Informationen ans Tageslicht. Mutige Menschen aus allen Schichten und in allen Positionen fangen an aufzustehen und aufzuwachen um die Wahrheit in die Gesellschaft zu tragen und uns die Augen zu öffnen für eine Schattenwelt die niemand von uns für möglich gehalten hätte.

Aufgrund der in den letzten Jahren voranschreitenden regen Aufklärung durch Menschen die nicht den Mainstream-Medien hinterherlaufen und offen und vorurteilsfrei nach der Wahrheit suchen sind nun Dinge im Gange um diesen Sumpf trockenzulegen. Wir sehen hoffentlich einer Zukunft entgegen in der die Monster dieser Zeit ihre gerechte Strafe erhalten und für unsere Kinder eine Welt geschaffen wird frei von Grausamkeiten, Misshandlungen und Leid.
Es tauchen immer mehr Quellen auf mit Interviews, Postings, Bildern etc. die vermuten lassen, dass an dieser großen Sache mehr dran ist als man glauben möchte.
Die Verhaftung und der Prozess des ehemaligen Hollywoodstars Harvey Weinstein und der Skandal um den Multimillionär und Kinderschänder Jeffrey Epstein zeigen auf,  zu welchen Abgründen das menschliche Wesen fähig ist.
Viele Berichte im Internet deuten darauf hin, dass diese Abscheulichkeiten schon über viele Jahre stattfinden.

Diesen Artikel zu schreiben hat mich sehr viel Überwindung gekostet und stellenweise wurde ich von einer grauenvollen Übelkeit geplagt. Meine Tochter ist fast 7 Jahre alt und der Gedanke sie könnte ein ähnliches Schicksal erwarten tötet mich innerlich. Der Hass auf diese Menschen ist so unsagbar groß, man kann dies kaum in Worte fassen.
Wir müssen die Wahrheit ins Licht führen und den guten Geistern dieser Zeit vertrauen, den Medien absagen und auf das hoffen und vertrauen was kommen mag.

Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter auf die Verwicklungen der Politiker, Stars und Sternchen in diesem Artikel eingehen und verweise an dieser Stelle auf ein paar weitere Artikel und Videos zu der Thematik von Adrenochrom, Kinderhandel und einer elitären, satanistischen Gesellschaft in höchsten Kreisen:

Artikel von Daniel Prinz 

Artikel : Putin: „Der Westen wird von satanischen Pädophilen kontrolliert“

Videoreihe „Das Ende der Welt wie wir sie kennen“

 

Quellen:

Wikipedia
Drogenwiki
Scarenormal
Qlobal-Change
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz
BTC-Academy
Adrenochrome.net
Artikel auf Inc. zu Peter Thiel
Metropol
Europol
Natalie Lambert
17.000 Babyfleisch Pillen beschlagnahmt-Augsburger Allgemeine

4 Kommentare zu „Adrenochrom – Droge der Eliten“

  1. Monika Kaltenbach

    Ich bin schockiert über daß was ich gelesen habe. Unfassbar wozu Menschen in der Lage sind. Ich möchte mich für den Mut und das Engagement von Ihnen bedanken. Passen Sie gut auf sich und ihre Familie auf. Alle guten Geister mögen Sie beschützen.

  2. Ich finde es spannend, wie im „Über mich“ steht, dass versucht wird, das Verbreiten von haltlose Informationen zu verhindern.

    In diesem Beitrag werden zahlreiche Behauptungen aufgestellt, die kaum von Quellen (die wiederum nur als homepage angegeben werden) gedeckt werden und auch Schlüsse gezogen, die keinerlei Deckung haben. Interessant finde ich den Sprung von „Babyfleisch enthält Adrenochrom –> Kapseln mit Babyfleisch wurden verkauft –> Eindeutiger Beleg, dass Babyfleisch Adrenochrom erhält“

    Dafür, dass angeblich „neutral“ gedacht wird, wird erstaunlich wenig hinterfragt, so absurd die Behauptungen auch scheinen mögen. Es hat nicht alles eine einfache, eindeutige Erklärung.

    Grüße

  3. Ich bin Mutter von 3 Kindern.
    Es ist so schmerzhaft das zu lesen. Ich kann es nicht glauben. Wer Kindern sowas antun kann, ist völlig kaputt im Kopf. Diese Menschen gehören in eine Klinik oder ins Gefängnis. Nein, dass ist zu mild. Mögen sie 1000000000 fach mehr leiden als die kleinen Kinder. Kinder sind das wertvollste was es gibt auf Erden.
    Es muss verbreitet werden. Alle müssen es erfahren. Auch ich möchte mich für Ihren Mut und für Ihren Einsatz bedanken.
    Alles Liebe und Gute für Sie und Ihrer Familie.

  4. Unfassbar..und umso mehr die Menschen es ansprechen , werden sie als Verschwörer tituliert oder Rechtsradikale, hoffentlich werden noch mehr wach und diese Verbrecher kommen endlich hinter Gitter.

Schreibe einen Kommentar

Translate this
Scroll to Top